TippStelle – ein Schreibprojekt

In einem Projekt wird der Einfluss von Räumen und Orten auf das Entstehen von Texten sichtbar gemacht. Mit Tisch, Stuhl und Schreibmaschine im Gepäck entstehen Texte an verschiedenen öffentlichen und nicht öffentlichen Räumen. Beeinflussung durch den umgebenden Raum, Kommunikation mit dem Umfeld, kreative Wertschöpfung durch den Ort stehen im Zentrum des Projektes. Das Ergebnis soll perspektivisch Gegenstand einer Publikation sein.

Schlosspark Ludwigslust, Mecklenburg – 12.08.2017
Kulturhaus im Denkmal Kultur Mestlin – 18.08.2017
Kunsthalle Below, Mecklenburg, 12.08. – 20.08.2017 KHB
Kirche St. Andreas, Düsseldorf – 05.09.2017
Platz an St. Aposteln, Köln – 07.06.2018
Schloss Krumke, Schlosspark, Sachsen-Anhalt – 07.08.2018
Kunsthalle Below, Mecklenburg, 01.08.-06.08.2019 KHB
Kulturhaus im Denkmal Kultur Mestlin – 04.08.2019
Schloss Pillnitz, Dresden, 23.08.2019
Kunsthalle Below, Mecklenburg, 24.07.-06.09.2020 KHB
Kulturhaus Mestlin – 29.07.-06.09.2020 & 30.09.-11.10.2020
Buchhandlung & Antiquariat Dauber, Dannenberg – 11.09.2021
Kunsthalle Below, Mecklenburg, 12.09. – 19.09.2021 KHB
Kulturhaus Mestlin: „Schein oder Sein“, 15.09.-10.10.2021
Wäller Buchhandlung, Altenkirchen, 25.10.2021
Atelier Vieregg, Altenkirchen, 16.11.2021, Ausstellung “Der Rote Schirm”
Buchmesse im Ried, Stockstadt, 07.05.-08.05.2022
Ausstellung “Mit Farbtopf und Farbband”, Köln, 12.08.-18.08.2022
Kunsthalle Below, Mecklenburg, 20.08.-23.08.2022 Kunsthalle KHB
“Die Baustelle”, Kulturhaus Mestlin, 24.08.-26.08.2022
Ausstellung “Mit Farbtopf und Farbband”, Köln, 29.-30.08.2022

Baubüro – Ein Schreibprojekt im Denkmal Kultur Mestlin

Vom 24. – 26. August 2022 öffnet von jeweils 11 – 17 Uhr die TippStelle ihr „Baubüro“ im Kulturhaus Mestlin. Das Denkmal Kultur Mestlin wird renoviert, die Sommerausstellung findet trotzdem unter dem Namen „Die Baustelle“ statt. Der Autor Frank Osthoff nimmt die Thematik auf, schreibt live auf der mechanischen Schreibmaschine und beschäftigt sich mit Satz-Bau, Sprach-Konstruktionen und der besonderen Statik des Absurden.

Anschrift: Kulturhaus Mestlin, Marx-Engels-Platz, 19374 Mestlin